23.06.09 - Leerlaufstabili.-Ventil justieren

Wer kennt nicht das Problem, das der Leerlauf beim 2H Motor recht unruhig ist.
Oder der Motor bei " Belastung " ( z.B. einlenken und somit " fordern " der Servolenkung ) abstirbt ?
Oftmals trägt hier das Leerlaufstabilisierungsventil ( kurz LSV ) die Schuld.
Dieses ist nicht nur bei den 2H Cabriomotor von VW verbaut,
sondern auch bei verschiedenen anderen Modellen und deren Motoren.
Also gut, was kann man machen ?
Das Ventil prüfen !
Wie macht man das ?

Die Grundvoraussetzung ist, dass das Ventil bei eingeschalteter Zündung ( nicht Motor ) summt und äußerlich spürbar vibriert.
Sollte dies nicht der Fall sein, liegt ein technischer Defekt vor !
Hier gilt es dann das elektrische Signal zu prüfen. Ggf. ist eben auch/ oder das Ventil zu ersetzen.

Sollte es summen, habt ihr Glück.
Bevor man sich jedoch an die Einstellung begibt, sollte man es nach dem Ausbau reinigen.
Dazu Bremsenreinger in eine der beiden Öffnungen gut einbringen und wirken lassen.
Diesen Vorgang mehrmals wiederholen. Bis sich beim auskippen keine Dreckbrühe mehr offenbart.
Anschließend flutet man das Ventil mit WD40 zur Konservierung. Abkippen.

Nun aber zum eigentlichen Ausbau und justieren der " Zigarre ":
- Signalstecker abziehen
- Schlauchschellen lösen
- Ventil vom Halter ziehen
- Reinigen ( wie oben beschrieben )

Blast ihr nun in eine der Öffnungen und es entweicht Luft, muss es nachgestellt werden:
- Sicherungslack entfernen
- Madenschraube mittels 2.5mm Innensechskant ( Inbus ) im Uhrzeigersinn eindrehen,
bis nahezu keine Luft mehr entweicht.

Dazu eine Anmerkung:
Ab einem bestimmten Punkt wird das Ventil wieder stark durchlässig.
Hier wieder ein Stück zurückdrehen und den halt dichtesten Punkt auswählen.
Meines hat meinem Atem auch nicht stand gehalten und war noch leicht durchlässig. Das ist aber ok so.

- Öffnung wieder mit Lack versiegeln oder/ und Madenschraube vorab mit Schraubensicherung einsetzen.

Alles wieder zusammenbauen und den Motor auf 80 Grad Öltemperatur
( ca. 10- 15 min. Fahrzeit im Sommer ) warmfahren.
Den blauen Stecker des ebenso blauen Temperaturfühlers ( mittig am Wasserflansch )
abziehen und den Leerlauf auf ~850 U/min einstellen.
Stecker wieder aufstecken. Fertig.

Dazu eine kleine, bebilderte Anleitung.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


08./ 09.06.09 - Hallgeber/ Verteiler ersetzen
04.07.09 - Tankrohr ersetzen