23.07.09 - Der Frust / Lackieren Teil 4

Wer hätte damit gerechent ?

Bei allen anderen meiner Autos hat der Lackierer einwandfreie Arbeit abgeliefert.
Gut, das eine oder andere mal mußte man ihm "auf die Füße" treten,
aber grundsätzlich war die Arbeit immer günstig und gut.
Und genau da sind wir an dem Punkt: Günstig und gut geht wohl nicht mehr.
Die Stoßstangen wurden ja als erstes lackiert.
Selbst diese wurden 2x lackiert, weil es Silikoneinschlüsse gab.
Als ich den Wagen dann zum lackieren brachte, hatte ich schon ein ungutes Bauchgefühl.
Ein Tip: Verlaßt euch auf euer Gefühl !
So habe ich dann ausdrücklich gute Arbeit verlangt und gesagt,
daß wenn es so nicht machbar wäre, ich einen anderen Lacker aufsuchen würde.

Ich hole also mein Auto ab.
Der Regen macht es einem mal wieder schwer alles direkt ins Auge zu nehmen.
Also bezahlt. Kann ja nichts schief gegangen sein.
Am darauffolgenden Tag alle lackierten Teile begutachtet:
Staubeinschlüsse, Silikoneinschlüsse, Farbnebel statt satt Farbe......
So habe ich dann den Chef mit der Sache konfrontiert und eine Stellungnahme gefordert.
Aussage unterm Strich:
Wir lackieren das eben nochmal, aber es wird nicht besser werden.
Die Silikoneinschlüsse bekommt man so einfach nicht raus.
Die stecken im alten Lack. Und überhaupt, ist doch nur ein alter Golf.
Was willst du denn ? Hast doch nicht viel bezahlt ! Außerdem bist du zu pingelig.
AHHHHHH. Ich hätte durch das Dach gehen können.
Da ich zwar kein Geld schei*** kann, aber auch keine Nerven für einen Rechtsstreit habe
( und ja, ich habe eine Rechtsschutz ), werde ich die das Spiel als Erfahrung und und Lehrgeld "abhaken".
Was bringt es mir, wenn der Spezialist ( um es mal milde auszudrücken ) die Sachen 5x lackiert und mein Auto aussieht wie ein Käfer ?
Zumal ich ihm die Chance geben muß, daß Auto bei ihm lackieren zu lassen.
Merkt ihr was ?! Ich drehe mich im Kreis.
1. Ich muß ihm die Chance der Ausbesserung geben, bekomme also kein Geld wieder oder Schadenersatz.
2. Es wird laut seiner eigenen Aussage nicht besser werden.
3. Sieht mein Auto dann aus wie ein runder Käfer.
4. Ich bin immer noch nicht weiter.
4. Es geht Zeit ohne Ende ins Land.

So war ich bei einem renomierten Lacker und habe dort einen Termin.
Der hat sich übrigens die "alte Arbeit" angesehen.
Ich will hier nicht kund tun was dieser dazu gesagt hat.

Das Positivste an dem Tag war, daß ich die super gestrahlten Stoßstangenträger abgeholt hatte.
Diese werden an den sichtbaren Stellen ( Hörner und Blinkereinfassung ) noch schwar lackiert.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


18.07.09 - Besuch bei Milan / Lackieren Teil 3
24.07.09 - Verbreit. hint. abbauen / Scheibe raus